LM_transparent

Old Indians never die

Gästebuch

für die feminine Seite in mir....

... Barbie ein North Shore Radical im Felchtwerk” ....

Als Erholung zwischen den ganzen Long Dart Stückwarks, es steht ja noch der Magnum aus,  wollte ich mal was anders machen und meine grauen Hirnzellen etwas anstrengen. So entstanden folgende Überlegungen, die dann auch zu einem Ergebnis führten.

Ich wollte schon immer mal ein paar der folgenden Drachen haben…..

zu einem einen North Shore Radical von Top Of The Line weil es der Nachfolger meiner Hawaiian Chevron und Spin Offs ist.

DRA_BAR_TOTLNSR

zum anderen wollte ich schon immer einen Drachen in der Flechttechnik nach Willy Koch, der ja kein Unbekannter in der Drachenszene ist.

DRA_BAR_Koch

Und zu Letzt gefällt mir ein Drachen mit dem schönen Namen Seven Sisters

DRA_BAR_sevsis

…. und dort die Grafiken des Grafikers Patrick Nagel

So suchte ich über das Drachenforum nach Bauplänen und entschied mich für den Handkerchief Plan. Hab mich schlau gemacht wie man das Flechtwerk baut und dann 320 Meter pinkfarbenes Saumband, weißes Tuch und 800m farbigen Faden  bestellt.

Als erstes schnitt ich dann die 5cm breiten Streifen aus dem weißen Tuch uns nähte das Saumband rechts und links drauf. Diese Streifen längte ich dann auf 15cm ab.

DRA_BAR_Netz_naehen_8
DRA_BAR_Netz_naehen_2

Jetzt noch einen Flügel 1:1 auf ein passendes Stück Papier ( ich nehme immer ne Rolle Papiertischtücher) nach Vorgabe des NSR Plans gezeichnet. Damit konnte ich ein entsprechendes Flechtwerk erstellen

DRA_BAR_Gitter_1

Dann erstellte ich mir eine Vorlage für die Nagel Grafik und setzte diese aus weißem, hellblauen, lila und schwarzem Spinnaker zusammen. Die feinen Gesichtszüge entstammten einem schwarzen Edding und die hellen blauen Schattierung aus einem blauen Edding… da das Tuch nur einseitig beschichtet war, konnte ich beim Blau einen gewünschten Fließeffekt erzeugen.

Die fertige Figur habe ich dann mit schwarzem und blauem Saumband versäumt. Die Grafik muss ja in der Lage sein den Winddruck auf das restliche Flechtwerk weiterzuleiten.

Das folgende Bild zeigt die Grafik nach Fertigstellung aber vor Einbau ins Flechtwerk.
 

DRA_BAR_Bild

Als nächstes wurden die Konturen des NSR mit weißem Saumband fixiert. So ist der Drache schonmal in Form gebracht… an den Stellen, an denen die Schleppkante abknickt wurden die Ecken mit weißem Dacron verstärkt. Ebenso machte ich die Kielabspannung mit Klettverschluss, so wie bei allen meinen Long Darts. Damit die Kraft des Kielstabes besser aufs Segel verteilt wird, habe ich hinter das Segel einen 3 cm breiten weißen Dacronstreifen von der Nase bis zur Kielabspannung genäht.
 

DRA_BAR_SegelMitBild

Die Nase des NSR fertigte ich mit weißer LKW Plane und darüber einen Streifen des pinkfarbenen Dacrons das auch für die Leitkanten benutzt wurde.
 

DRA_BAR_Nase

Zur Segelabspannung an den Flügelspitzen nähte ich ein Kleiderband in die Leitkantentasche und dort das lila Spanngummi für den Stab der Leitkante
 

DRA_BAR_Spanngummi

Das Gestänge besteht aus 6mm CFK in den Leitkanten und dem Kiel sowie Pfeilschäfte in den oberen und unteren Querstreben. Abgespannt mit Pfeilnocken.

Das Verbinderkreuz zwischen unterer Querstrebe und Kiel ist als Schnurkreuz gefertigt. Damit habe ich bei meinen Gespannen beste Erfahrungen gemacht.
 

DRA_BAR_Kreuz

Jetzt ein paar Eindrücke vom fertigen Drachen aufgebaut im Hof mit ein wenig Schnee und Eis
 

DRA_BAR_Schnee_3
DRA_BAR_Schnee_2
DRA_BAR_Schnee_1

und ein Blick von unten ins Segel und auf die Grafik
 

DRA_BAR_Hof_02

und zwei Ansichten im Gegenlicht neben meinem Hausindianer
 

DRA_BAR_Gegenlicht_1
DRA_BAR_Gegenlicht_2

zu guter Letzt will der Drache ja auch gut Verpackt sein wenn ich ihn nicht gerade fliege. So bekam auch er, wie alle meine Drachen eine individuelle Tasche….
 

DRA_BAR_mit Tasche_2

so nun hoffe ich, dass der Drache, den ich Barbie getauft habe dem  Einen oder Anderen gefällt.

Was jetzt noch aussteht ist der Jungfernflug und ein paar Bilder von der Wiese....

So am 11. März 2018  konnte ich endlich die Barbie in die Luft entlassen. Vorneweg, ja er verträgt ne Schippe Wind und nein, die Asymmetrie wirkt sich - bei meinen Flugkünsten - nicht negativ auf den Flug aus.
Gestern hatten wir mal blöden Hackwind mit starken Böen...

Hier stand er noch erwartungsvoll auf der Wiese...

DRA_BAR_Wiese

und dieses Foto entstand im Flug.

DRA_BAR_Erstflug.JPG

Barbie startet problemlos durch und dreht sehr willig um die Flügelspitze. Auch das NSR typische flattern der Schleppkante zeigte sie, allerdings aufgrund der geringen Breite der Schleppkante fiel dies deutlich leiser aus als beim Original. Man kann sehr knackige Ecken fliegen und die allgemeine Kontrolle über den Drachen hat mir sehr gut gefallen.

Heute ist mehr Wind und ich sie heute nochmals starten.

Alles in allem, ich bin mit der Arbeit zufrieden.

wer jetzt auch so einen North Shore Radical bauen,  will hier ist die Bauanleitung

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

DRA_BAR_Anleitung